Newsletter 016 – Ein neues Leben?

Liebe Freundin, lieber Freund!

Gehörst Du, wie ich, auch zu diesen Menschen: Viele von uns nutzen die dunkle Jahreszeit, um in Muße über sich und ihr Leben nachzudenken. Sicher schmieden viele von uns in dieser Zeit auch wertvolle Vorsätze für das neue Jahr. Und manche kommen dabei vielleicht auch zu der Erkenntnis: Halt! Stopp! Ich will einen Neustart wagen! Ich will ein neues Leben, ein glücklicheres, besseres, schöneres, sinnvolleres Leben!

Wenn Du Dir ein neues Leben wünschst, musst Du es Dir zuvor entwerfen. Welch günstigere Möglichkeit hierzu könnte es geben, als das Schreiben einer eigenen Geschichte, einer eigenen Lebensgeschichte, eines eigenen Lebensromans?

Wie die Gestaltung eines solchen neuen Lebens gelingen kann, das erfährst Du in diesem 16. Newsletter zum Thema „Schreiben‟.

Ein neues Leben?

Sollte es wirklich möglich sein, die alte Haut zu verlassen und sich in einem neuen Leben einzurichten?

Nun, sicherlich ist es manchmal nicht so ganz einfach. Doch sofern die Veränderungen und Verbesserungen sinnvoll sind, sind sie auch in aller Regel jederzeit möglich. (Siehe Sinntherapie).

Das hat Dich das Leben ja schon gelehrt, oder? Das Leben hat Dich sicherlich aber auch schon gelehrt, dass manche Veränderungsversuche für die Katz waren und so mancher schöne Vorsatz zum neuen Jahr schon bald kläglich verendet ist.

Und woran lag das? – An schlechter Vorbereitung wahrscheinlich! An einer nur mangelhaften und lieblosen Vision für ein neues Leben. Dein neues Leben will hinreichend vorbereitet sein, damit es sich entfalten kann! Nimm Dein neues Leben ernst!

Wenn du das mit Liebe und Freude tust, wird sich Dein neues Leben auch zu einem glücklicheren, besseren, schönerem und sinnvollerem Leben entwickeln. Darauf kannst Du Dich verlassen!

Deine Vorbereitung für ein Neues Leben

Wie also beginnen? – Wenn Du Dir und Dein Leben Dir wirklich wertvoll ist, wirst Du auch die Vorbereitungen für Dein neues Leben sorgfältig gestalten. Davon bin ich überzeugt!

Die Vorbereitung im Workshop

Alles, was ich im Folgenden aufzeige (und noch mehr) sind auch Inhalte meiner Schreibworkshops, in denen wir eindringlich der Selbsterkenntnis und der Frage: „Wie will ich leben?‟ nachgehen.

Deine selbständige Vorbereitung

Wenn Du nun außerhalb der Workshops Deine neues Leben planen willst oder die Workshops in Berlin ohnehin für Dich nicht erreichbar sind, kannst Du Dich für Deine Lebensplanung auf die folgende Liste stützen:

Deine Vorbereitungen für ein neues Leben

  1. Gönne Dir für die Entwicklung Deines neuen Lebens Zeit und Muße!
  2. Schließe Deine Augen, erinnere Dich an Deine Kindheit und suche den heiligen Moment, in dem alles in Ordnung war, in dem die Welt perfekt war. Suche das Paradies!

    Wenn Du diesen heiligen Moment in Deiner Kindheit nicht findest, durchwandere in Gedanken die Jahre Deiner Jugend und Deines jungen Erwachsenenlebens, bis Du den heiligen Moment gefunden hast.
    Falls Du auch jetzt diesen Moment noch nicht gefunden hast, nimm Dir Zeit und Muße und beginne von vorne, bis Du diesen heiligen Punkt findest!

    Du wirst diesen Punkt finden, weil es ihn in Deinem Leben gibt. Weil es ihn in jedem Leben gibt! (Es gibt sogar mehrere solcher Momente oder Punkte in jedem Leben. Wähle den, der für Deine Lebensführung am aussagekräftigsten ist.)

  3. Dieser heilige Moment, dieser heilige Punkt, ist der Brennpunkt, der Focus Deines ganzen Lebens. (Das ist ein Thema für sich, das wir ein andermal ausführlich besprechen können.)
  4. Vertiefe Dich in Deinen heiligsten Moment, greife zur Feder und beschreibe das Paradies, in dem Du Dich in diesem Moment befindest(Präsens! Gegenwartsform!). Beschreibe auch Dich selbst, wie es dir geht, Deine Wünsche, Deine Gefühle, Deine Gedanken. Du kannst für diese Aufgabe gerne den Newsletter 002 (Die Heldin (das bist Du!)) und den Newsletter 003 (Das Paradies) zur Hilfe nehmen.
  5. Wenn Du dies nun, wie im Newsletter empfohlen, geschrieben hast, träume Dich von dieser heiligen Vergangenheit in Deine Zukunft und beschreibe das Leben, das Du Dir wünschst!
  6. Beschreibe in aller Muße eine lebenswerte und liebenswerte Zukunft Deines Lebens. Beschreibe genau, sinnlich, bildhaft vorstellbar! Knüpfe an die Träume und Gedanken Deines heiligen Momentes aus Deiner Kindheit und Jugend an! (Lass die Gegenwart dabei bitte ganz außer acht. Sie blockiert nur Deine Kreativität. Du träumst und schreibst jetzt im „wünsch-Dir-was Modus‟. Schreibe aber bitte im Infinitiv Präsens! (=Gegenwart und kein: „würde, hätte, Fahrradkette..‟)
  7. Fazit: Erschaffe Dir eine lebenswerte und liebenswerte Vision Deines neuen Lebens!
  8. Formuliere Deine Lebensziele! Formuliere Deine Ziele positiv! Denke immer daran: Negatives kann unser Gehirn nicht denken! (Vgl. auch Newsletter 009 – Orientierung und Ziele)
  9. Nun frage Dich: „Was könnte Dich daran hindern, Dein neues Leben zu leben?‟ Welche Widerstände oder Unmöglichkeiten (jeglicher Art) könnte es geben? – Frage genau! Frage immer wieder! Und dann frage dich, wie Du diese Hemmnisse überwinden kannst!

Nicht zuletzt:

Du kannst diesen Prozess jederzeit wiederholen und vertiefen. Wenn Du in Fragen und Klärungen dieser Art ungeübt bist, organisiere Dir Hilfe! Du kannst gerne auch jederzeit mich hierfür ansprechen!

Deine Vision für ein neues Leben

Du hast schreibend eine liebenswerte Vision Deines neuen Lebens erschaffen? – Dann lass jetzt Deiner Liebe freien Lauf! Bewältige die Hemmnisse, die dir vielleicht noch im Wege stehen! Lebe Deine Vision! Lebe Dein neues Leben! Lebe!

Ein gemütliches und erfreuliches drittes Adventswochenende wünsche ich Dir von ganzem Herzen,

Dein Michael


SCHREIBEN IN BERLIN | Ein neues Leben? - Dein neues Leben!
SCHREIBEN IN BERLIN | Ein neues Leben? – Dein neues Leben!

 

 

 

 

 

Ein großes Postscriptum


Für alle Schreib-Interessierten:

Info- und Kennenlern-Treffen (kostenfrei und unverbindlich)

Ich lade wieder zu einem kostenfreien und unverbindlichen Info- und Kennenlern-Treffen für alle Schreib-Interessierten am 10.01.2018 um 19:15 in unseren Schreibräumen in der Stahlheimer Str. 26 im Prenzlauer Berg ein! Schreib Dir diesen Termin doch am besten gleich schon mal auf! Zur Anfahrt!


Ein Gutschein für ein Weihnachtsgeschenk

Nun wundert es Dich sicher nicht, wenn ich Dir als schöne Geschenkidee vorschlage, einem von Dir geliebten Menschen, der Freude am Schreiben hat oder haben könnte, einen Gutschein für einen meiner Schreibworkshops zu schenken. Denn in diesen Workshops kümmern wir uns um das Schöne, wir kümmern uns um das Gute, das Erkannte ist dem Leben ein Leben lang förderlich und Freude haben wir in den Workshops ohnehin jede Menge!

Wie Du an so einen Gutschein rankommst

  1. Du schickst mir einfach eine Mail an mail@SokratesBerlin.de
  2. Ich schicke Dir eine Rechnung ebenfalls per E-Mail
  3. Du überweist die Teilnahmegebür
  4. Ich schicke Dir per Post eine schöne Einladungskarte (Orchidee) mit einem persönlich, handschriftlichen Gruß, die Du dann überreichen kannst.

Ich finde diese Idee prima! Du auch?

Alles Weitere findest du am besten direkt auf meiner Website über das SCHREIBEN AUF DEM WEG ZUR SELBSTERKENNTNIS oder eben auch auf der Seite SCHREIBEN IN BERLIN.


Schreiben im Neuen Jahr

Auch wie es mit den Schreibworkshops im neuen Jahr in etwa weitergehen wird, findest du am besten direkt auf meiner Website über das SCHREIBEN AUF DEM WEG ZUR SELBSTERKENNTNIS oder eben auch auf der Seite SCHREIBEN IN BERLIN. Die Schreibworkshops finden, wie auch bisher, mittwochs statt

Da ja gerade die Zeit des Wünschens gekommen ist: Ich wünsche mir, dass

  • Eine Anfängergruppe zustande kommt mit Gästen die bei Null oder nahezu Null beginnen.
  • Dass es einen Fortgeschrittenen-Kurs gibt; hauptsächlich bestehend aus den Gästen, die sich ohnehin schon kennen und harmonisch zusammenarbeiten können.
  • Als drittes und als Novum möchte ich auch eine Schreibtherapie-Gruppe anbieten. die Termine hierfür will ich den Interessenten anpassen und abstimmen.

Das sind also meine Wünsche bezüglich des Schreibens für das kommende Jahr 2018! Aber noch ist es ja nicht so weit!


Alle bisherigen Newsletter findest Du übrigens hier, im Blog. (Web: Schreiben in Berlin.de)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.