Newsletter 055 – Schreibworkshop: Schreiben lernen und Schreiben können!

Schreiben lernen und Schreiben können!

Liebe Schreibfreundin,
lieber Schreibfreund!

Vorab

Falls Du Dich fragst, was das Titelbild im Zusammenhang mit dem Thema „Schreiben lernen und Schreiben können“ zu bedeuten hat, so bedenke bitte, dass dieses Gemälde, das nun den Beginn einer spannenden Geschichte darstellen könnte, einst auch nur aus einer weißen Fläche bestand. Genau wie Dein weißes Blatt Papier, vor dem Du vielleicht gerade sitzt.

Wachstum

Als junger Erwachsener begann ich zu schreiben. Dabei fühlte ich mich einsam und sonderbar, vielleicht auch nicht ganz richtig im Kopf, weil ansonsten in meiner Umgebung außer mir niemand schrieb. Aber ich musste doch irgendwie mit meinen Gedanken umgehen … .

So fühlte ich mich mit meinem anfänglichen Schreiben ziemlich einsam und sonderbar. Ich hatte ja auch keinen Mentor oder keine Mentorin für das Schreiben. Also schrieb ich heimlich. Denn das, was ich schrieb, hätte ich damals unmöglich mit irgendjemandem aus meiner Umgebung besprechen können. Das musste ganz unbedingt ganz streng geheim bleiben!

Was mir damals schmerzlich gefehlt hatte, war ein philosophischer Mentor oder eine philosophische Mentorin für meine Fragen. Und für die Entwicklung meines Schreibens fehlte mir eine geeignete menschliche Umgebung, die mir die Sicherheit und notwendige soziale Energie geschenkt hätte, die wir beim Schreiben so sehr, so dringend brauchen.

Geht es Dir heute, ganz egal wie alt Du bist, vielleicht ähnlich?

Damals schrieb ich also heimlich weiter. Ohne mich jemals zu trauen, zu meinem Geschriebenen zu stehen und stolz nach außen zu treten. Ich konnte damals ja noch nicht ahnen, dass mir das Schreiben einst zur wertvollsten Ressource, zum wertvollsten Kraftquell, zum Brunnen wirklicher Freude, meiner größten Freude, werden sollte.

Doch sieh nur, was ich aus dieser Not in jungen Jahren gelernt habe: Heute bin ich selbst mit Leib und Seele Philosoph und kann anderen Menschen in der Beantwortung ihrer Fragen helfen! Und Schreibmentor zu sein, ist ein wesentlicher, äußerst geliebter Teil meines Berufs und meiner Berufung! *(s.u.)

Also:

Falls es Dir ähnlich wie mir früher ergehen sollte, dass Dir das Schreiben wie ein unsicheres, vermintes Terrain erscheint und dass Du Dich dabei außerdem schrecklich einsam und verlassen fühlst, wenn zudem das Schreiben noch nicht so ganz klappt, wie Du es Dir wünschst, wenn Du … … bist Du doppelt herzlich eingeladen zur nächsten Runde meines Schreibworkshops zum Thema: „Schreiben lernen und Schreiben können“!

Ich verspreche Dir: Das Schreiben-Lernen werde ich Dir durch ein bewährtes Schema, an dem wir uns wie an einem Geländer sicher orientieren können, spielend leicht beibringen. Und die notwendige Soziale Energie wird Dir wie aus einem Zauberkrug aus unserer Gruppe zufließen. Beides ist versprochen!

Auch zu diesem Schreibworkshop gibt es freilich wie immer ein kostenloses und unverbindliches Informations- und Kennenlern-Treffen. Nämlich: am 11. März 2020 um 19:15 Uhr in Berlin im Prenzlauer Berg. Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zum Schreibworkshop - Angebot


* Apropos Berufung:

Demnächst wir es auch ein Berufungs-Workshop-Seminar geben: „Die eigene Berufung suchen und finden“. Du wirst rechtzeitig darüber unterrichtet. Und eine Website dazu gibt es auch bald: Berufung.me .


Schreibworkshop: Schreiben lernen und Schreiben können!
Schreibworkshop: Schreiben lernen und Schreiben können!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.