Newsletter 043 – Sag einfach: Ja, ich will!

SCHREIBEN IN BERLIN | Sag einfach: Ja, ich will!

Liebe Schreibfreundin,
lieber Schreibfreund!

Eine Mut machende Einladung, einen Mut machenden Appell will ich Dir heute gerne zurufen. Nämlich: „Sag einfach: Ja, ich will!“

Was ich damit meine, ist: Sag einfach JA! Sag einfach JA zu Dir selbst! Sag einfach JA zu Dir selbst und zu Deinem Leben! Sag einfach: „Ja, ich will mein Leben leben!“

Wie das gehen soll, willst Du wissen? Und welchen Sinn, Zweck und Nutzen dieser ganze Zirkus haben soll? – Dieser Schlüssel zur Antwort scheint mir leicht auffindbar zu sein:

Du selbst bist das Wichtigste …

Du selbst bist das Wichtigste, das Du hast! Du selbst bist die Basis, die Grundlage all dessen, was Du leisten kannst, was Du liebst und was Dich liebenswert macht, überhaupt: Du selbst bist die Basis, die Grundlage all dessen, was Dich ausmacht! Du selbst bist die Basis Deines Lebens!

Wenn Du Dich, Dein eigenes Selbst, anzweifelst, negierst, wenn Du Dir selbst den festen Boden Deines Glaubens und Vertrauens entziehst, wird von Dir selbst nicht viel übrig bleiben.

Wenn Du Dich, Dich selbst und Dein Selbst aber durch ein kräftiges JA zu Dir selbst festigst und untermauerst, stehen Dir alle Türen der Entwicklung offen, die einem Menschen nur offenstehen können.

Wie Du mit Dir selbst umgehst

Also überlege Dir wohl, wie Du mit Dir umgehst und wie Du mit Dir umgehen willst! Sicherlich kommst auch Du zu der gleichen Einsicht wie ich, nämlich dass ein JA zu Dir selbst wesentlich förderlicher für Dich und Dein Leben ist, als das stete Untergraben Deiner Basis, Deiner Selbstverständlichkeit.

Selbstverständlichkeit

Wenn Du mich nun fragst, wie Du Deine Selbstverständlichkeit oder Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung stärken und festigen kannst, so wird meine Antwort natürlich sein (Du ahnst es sicherlich schon!): Durch Das Schreiben! Durch Dein eigenes Schreiben; am besten in einer schönen Geschichte oder romanhaft über Dich selbst.

Und wenn Du Dich fragst, wie das denn geht oder gehen soll, dann lade ich Dich herzlich ein zu dem kostenfreien und unverbindlichen Info-Abend des aktuell anstehenden Schreibworkshops am 15.01.2020!

Alle weiteren Infos findest Du hier:

Aktuell: „Schreiben lernen und Schreiben können“ – Schreibworkshop

In jedem Fall grüße ich Dich herzlich!

Lebe nicht im Konjunktiv!
Schreibe Dich frei!

Dein Michael


SCHREIBEN IN BERLIN | Sag einfach: Ja, ich will!
SCHREIBEN IN BERLIN | Sag einfach: Ja, ich will!


Newsletter 042 – Frischer Wind im Neuen Jahr

Aktuell: "Schreiben lernen und Schreiben können" - Schreibworkshop

Ein frischer Wind im Neuen Jahr:
Schriftstellerin oder Schriftsteller werden!

Liebe Schreibfreundin,
lieber Schreibfreund!

Ein neues Jahr bietet zahlreiche Chancen. Zum Beispiel die Chance, lang ersehnte Wünsche endlich wahr werden zu lassen. Oder mit etwas ganz Neuem zu beginnen. Etwas, für das sich das Leben so richtig lohnt!

Vielleicht hegst Du ja schon lange den Wunsch, eines Tages Schriftstellerin oder Schriftsteller zu werden. Um dann Schriftstellerin oder Schriftsteller zu sein. Oder vielleicht auch Dichterin oder Dichter.

Vielleicht war das Schreiben bisher aber auch nur ein ganz vages, weit entferntes Ziel, noch völlig unklar, wann es jemals wahr werden könnte.

Oder vielleicht ist Dir der Gedanke, schreiben zu können, noch völlig neu. Aber Du spürst die Neigung, diesem neuen Impuls im neuen Jahr doch nachzugehen, um Dir und Deinem Leben eine Bereicherung zu schenken.

Frischer Wind: Das Ziel: Schriftstellerin oder Schriftsteller zu werden und zu sein

Um dieses mögliche, realistische Ziel ein wenig deutlicher zu fassen: Eine Schriftstellerin oder ein Schriftsteller ist ein Mensch, der / die schreibend und durch Worte und Sprache die eigene Welt erfasst. Das erfasst, was ihr oder ihm am Herzen liegt.

Das hat zuerst einmal überhaupt nichts mit Veröffentlichen oder Verlegen zu tun. Du kannst sehr wohl Schriftstellerin oder Schriftsteller, Dichterin oder Dichter sein, ohne dass die Verlagslandschaft jemals etwas von Dir gehört hat!

Autorin oder Autor, Journalistin oder Journalist sein ist dagegen ganz etwas anderes. Hier ist tatsächlich die Veröffentlichung das entscheidende Kriterium.

Doch um Schriftstellerin oder Schriftsteller zu werden, bist Du jederzeit vorbehaltlos herzlich eingeladen, sobald Du Deinen Lieblingsfüller in die Hand nimmst oder Dich an Deine Tastatur setzt.

Frischer Wind im Neuen Jahr: Der „Schreiben-Lernen und Schreiben-Können“ – Schreibworkshop

Auch ich lade Dich herzlich dazu ein, Schriftstellerin oder Schriftsteller zu werden. Nämlich durch meinen „Schreiben-Lernen und Schreiben-Können“ – Schreibworkshop“! Dieser Schreibworkshop beginnt mit einem kostenlosen und unverbindlichen Info- und Kennenlern-Treffen am 15.01.2020 um 19:15!

Alle weiteren Infos zu diesem Schreibworkshop findest Du hier:

Schreibworkshop - Inhalte

http://schreiben-in-berlin.de/aktuell-schreiben-lernen-und-schreiben-koennen-schreibworkshop/

Ich würde mich sehr freuen Dich an diesem Abend wiederzusehen oder neu kennen zu lernen!

Mit den allerschönsten Wünschen für das neue Jahr,

Michael


 

Newsletter 035 – Der Leben leben! – Schreibworkshop

SCHREIBEN IN BERLIN | Aktuell: "Schreiben lernen und Schreiben können" - Schreibworkshop

Liebe Schreibfreundin, lieber Schreibfreund

Sicherlich sieht man es mir nicht an. Und dennoch: Ich bin ein sehr reicher Mann!

Zum vollständigen Artikel geht es hier lang: Ich bin ein sehr reicher Mann!

Leben leben! – Mehr Licht!

Um meinen Reichtum weiter zu mehren, biete ich wieder einen Leben leben! – Schreibworkshop an. Das wird wieder ein durchaus philosophischer Schreibworkshop sein. Philosophische Vorkenntnisse sind dafür aber keineswegs erforderlich. Denken kannst Du schließlich selbst!

Für diesen philosophischen Schreibworkshop gibt es auch wieder einen kostenfreien und unverbindlichen Info- und Kennenlern-Abend, nämlich am Mi, 13.03.2019 hier in meinen Beratungs- und Seminarräumen.

Nähere Informationen zu diesem philosophischen „Leben leben!“ Schreibworkshop findest Du hier, Auf meiner Website SCHREIBEN IN BERLIN / Aktuell.

Aus der Schreibworkshop-Praxis

Gegenwärtig läuft auch schon ein „Leben leben!“ – Schreibworkshop. Und er läuft, wie ich finde, ganz prima!

Das Thema „Leben leben!“ ist philosophisch und schriftstellerisch so ergiebig und faszinierend, dass ich es aktuell nochmals aufgreifen möchte. Und es vielleicht sogar als Basis für alle weiteren philosophischen Schreibworkshops beibehalten möchte.

Du bist herzlich eingeladen. Ich freue mich sehr darauf, Dich entweder wieder zu sehen oder neu kennen zu lernen.

Grüße von Herzen
Dein Michael


SCHREIBEN IN BERLIN | Der Leben leben! - Schreibworkshop
SCHREIBEN IN BERLIN | Der Leben leben! – Schreibworkshop

.


 

Newsletter 032 – Schreibworkshop mit Erfolgsgarantie

SCHREIBEN IN BERLIN | Einladung zum Schreibworkshop mit Erfolgsgarantie! Für ältere Semester geeignet!

Schreibworkshop mit Erfolgsgarantie

Liebe Schreibfreundin,
lieber Schreibfreund,

Ein glückliches, sonniges, goldenes Oktober-Wochenende wünsche ich Dir und mir!

Heute mag ich Dich einladen zu einem Schreibworkshop mit Erfolgsgarantie, der am 24.10.2018 starten wird, 6 Abende umfasst und ca. 6 Wochen dauert. Die Teilnahme an diesem Workshop kostet 160.-€. Wegen einer eventuellen Ermäßigung kannst Du mich, wenn sie begründet ist, gerne ansprechen. Dann müssen wir zusammen mal rechnen. „Newsletter 032 – Schreibworkshop mit Erfolgsgarantie“ weiterlesen

Newsletter 030 – Schreiben im Café

Schreiben im Café

Liebe Freundin, lieber Freund,

so herrliches sommerliches Wetter, wie wir es in den letzten Tagen erleben und genießen durften, lädt uns ja geradezu dazu ein, uns ein schönes Plätzchen in einem nicht überfüllten Straßencafé zu suchen und den einen oder anderen Gedanken oder die eine oder andere Geschichte zu entwickeln. Und sie aufzuschreiben. Dabei hat das Schreiben im Café seinen ganz besonderen Reiz! „Newsletter 030 – Schreiben im Café“ weiterlesen

Newsletter 029 – Das Schreiben über das Glück

Das Schreiben über das Glück

Liebe Freundin, lieber Freund!

Allem voran: Einladung zum Schreibworkshop für Spontane

Bevor wir uns dem Schreiben über das Glück zuwenden: Der schon am Mittwoch, 25.04. startende Schreibworkshop mit 6 wöchentlichen Terminen kann noch sehr gut Verstärkung gebrauchen. Wenn Du also am Schreiben im Rahmen eines feinen Workshops Interesse hast, sei mutig und sage mir rasch Bescheid. Deine Info sollte ich allerdings möglichst bis zum Ende des Wochenendes haben, damit ich planen kann. Und für alle Fragen stehe ich natürlich per E-Mail oder telefonisch allzeit bereit. Ansonsten ausführliche Infos zum Schreibworkshop (Klick!)! (Inklusive Glücksgarantie!)

Das Schreiben über das Glück

Das Schreiben über das Glück stellt für uns eine besondere Herausforderung dar. Wobei mir, wenn ich dieses hier schreibe, das blöde Wort „Herausforderung‟ überhaupt nicht gefällt. Die Blödheit dieser Bezeichnung ließe sich wohl nur noch durch die Auspreisung als „Challenge‟ übertrumpfen. Doch ich merke schon: Ich schreibe mich ins Abseits; ich will doch ganz woanders hin! „Newsletter 029 – Das Schreiben über das Glück“ weiterlesen

Newsletter 028 – Lasst die Spiele beginnen!

Goethe und Schiller – Denkmal in Weimar | Wohlauf! – Lasst die Spiele beginnen!

Liebe Freundin, lieber Freund!

Erst angekündigt, dann verschoben, dann noch mal verschoben: Nun kann – bin wieder richtig gesund – unser Info- und Kennenlern-Treffen (ausführliche Einladung hier! – Klick!) in der Stahlheimer-Straße 26 (SASZA, Klingel rechts unten) am 11.04.2018 um 19:15 endlich statt finden. Unter dem Motto:
Wohlauf – Lasst die Spiele beginnen! „Newsletter 028 – Lasst die Spiele beginnen!“ weiterlesen

Newsletter 027 – Das Wirkliche Schreiben

SCHREIBEN IN BERLIN | Das Wirkliche Schreiben

Liebe Freundin, lieber Freund!

Zweifelsohne ist es eine bewundernswürdige und applaudierenswerte Gabe, wenn jemand Geschichten erzählen und aufschreiben kann, die andere Menschen unterhalten, begeistern und faszinieren. Oder ihnen vielleicht sogar eine schöne Idee mit auf den Weg geben. Dennoch ist dieses schöne Können meilenweit entfernt von dem, was ich das Wirkliche Schreiben nennen möchte. „Newsletter 027 – Das Wirkliche Schreiben“ weiterlesen