Newletter 023 – Die Macht Deiner eigenen Geschichte

Liebe Freundin, lieber Freund!

Heute will ich ein wenig über die Macht Deiner eigenen Geschichte mit Dir philosophieren. Ich will Dich daran erinnern, zu erkennen, welche Macht die Geschichte, die Du Dir über Dich selbst erzählst, auf Dich hat und sogar über Dich hat. Und ich denke, ich gehe nicht zu weit, wenn ich sage: Du bist die Geschichte, die Du Dir über Dich selbst erzählst!

Das beinhaltet: Würdest Du Dir eine andere Geschichte über Dich selbst erzählen, wärst Du ein anderer Mensch! Du würdest anders fühlen, Du würdest anders denken, Du würdest Dich anders verhalten und Du würdest anders handeln.

Dem folgt natürlich prompt die Frage: Was für ein Mensch willst du denn sein? – Wie willst Du denn fühlen, denken, Dich verhalten und handeln?

Wenn Dein Fühlen, Denken, Handeln und Verhalten so ist, wie Du Dir das wünschst, ist das prima! So soll es auch sein!

Wenn aber nicht alles so ist, wie Du Dir das wünscht oder wenn es eines Tages in der Zukunft vielleicht nicht mehr ganz so sein sollte, wie Du Dir das wünschst, … . So sollst Du wissen, dass Du jederzeit über Deine Geschichte, die Du Dir selbst über Dich erzählst, einen Zugang zu dem Leben, das Du Dir zu leben wünschst, finden kannst. Versprochen!

Aber dieses Versprechen kommt nun vielleicht ein wenig schnell und heftig daher. Deshalb erst einmal langsam: Schritt für Schritt!

Die Macht Deiner eigenen Geschichte –
Die Macht des Mythos überhaupt

Blicke doch einfach einmal ganz entspannt mit geschlossenen Augen in die Welt und frage Dich, was Du „siehst‟!

  • Zunächst wirst Du wohl die Menschen sehen, die Du kennst. (Die Menschen Deiner Welt). Manche dieser Menschen kennst Du wahrscheinlich sehr gut; andere weniger gut. Was wir hier kennen nennen, heißt: Zu jedem Menschen, den Du kennst, kennst Du eine Geschichte. Oder mehrere Geschichten. Das ist es, was Du von den Menschen kennst: Geschichten! Und wenn eine ganz neue, vielleicht ganz andere Geschichte zu dem einen oder dem anderen Menschen dazu kommt, wird sich Dein Bild von diesem Menschen, Deine Kenntnis dieses Menschen, spontan und vielleicht gewaltig ändern. Obwohl der Mensch selbst physisch und psychisch doch ganz genau derselbe geblieben ist.

  • Oder betrachte all die Kontinente und die Länder dieser Welt: Die wenigsten wirst Du wirklich kennen und doch wirst Du von den meisten Ländern und den Menschen, die in ihnen wohnen, eine gewisse Idee oder Vorstellung haben. Woher? – Vermutlich durch Geschichten, die Du gehört oder gelesen hast, die Du mit diesen Ländern und ihren Bewohnern verbindest. Siehst Du, wie Dein ganzes Weltbild durch Geschichten getragen wird?

  • Und wenn Du Dein Bild, Deine Kenntnis der Weltgeschichte betrachtest: Was anderes als Geschichten, histoires, stories, von Menschen aus einer bestimmten Perspektive erschaffen, bilden Deine Kenntnis der Weltgeschichte?

  • Darf ich Dich auch nach Deiner Gewissensbildung oder Kenntnis des Guten und des Bösen, des Richtigen und des Falschen fragen? – Sind es nicht die ganz großen (religiösen) Mythen, Erzählungen, Geschichten, die Deine Haltung zu Deinen Mitmenschen und zur Welt bilden?

Geschichten – Geschichten – Geschichten! So weit unser Bewusstsein reicht! Und Du siehst, wie mächtig all die Geschichten und Mythen sind. Wie groß ist die Macht Deiner eigenen Geschichte?

Wie groß ist die Macht Deiner eigenen Geschichte?

Welche Rolle, glaubst Du, spielt in diesem ganzen Geschichten-Mosaik die Geschichte, die Du Dir über Dich selbst erzählst? – Was glaubst Du? Wie groß ist die Macht Deiner eigenen Geschichte?

Lass es mich wissen …

Du müsstest Deine eigene Geschichte selbst doch am allerbesten kennen! Lass mich wissen, was Du über die Macht Deiner eigenen Geschichte in Deinem eigenen Leben glaubst! (Hier, im Blog unter diesem Artikel!)

Und solltest Du Deine eigene Geschichte selbst noch gar nicht kennen, dann empfehle ich Dir dringend, dass Du Dir ein paar Gedanken über Dein eigenes Leben und Deine eigene Geschichte machst! (Das nennt sich Selbsterkenntnis!)

Am besten, Du verfasst Deine Geschichte gleich schriftlich. Und wenn ich dir dabei behilflich sein kann und darf: Jederzeit gerne! Genau dafür gibt es schließlich auch meine Schreibworkshops und meine Schreibtherapie: „Schreibtherapie-in-Berlin‟ (Die Seite ist heute (02.02.2018) noch im Aufbau und großer Unordnung; sorry).

Erkenne die Macht Deiner eigenen Geschichte!

Erkenne die Macht Deiner eigenen Geschichte! Erkenne Dich selbst!

Dies ist der Ansatz aller wahren Philosophie und der wertvolle Schlüssel zu einem gelingenden, glücklichen und gesunden Leben!


Die Macht Deiner eigenen Geschichte
Die Macht Deiner eigenen Geschichte


Genau das, ein erfolgreiches, glückliches und gesundes Leben ist das, was ich Dir von Herzen wünsche! Und mit diesen Wünschen grüße ich Dich bis zum nächsten Wiedersehen oder Wiederlesen!

Dein Michael


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.